Stefanie Vogel

Mein beruflicher Weg

Nach dem Abitur 1996
„Ein Beruf für Menschen soll es sein.“

Zunächst Freiwilliges Soziales Jahr in einer Wohngruppe für körperbehinderte Jugendliche der Stiftung Pfennigparade München 

„ …viel Spaß am Zusammensein mit Menschen mit Behinderung.“

Dann 4 Jahre Studium der Sozialen Arbeit an der Katholischen Universität Eichstätt mit dem Schwerpunkt Gefährdetenhilfe

Studiumbegleitende Praktika in der Jugendhilfe und im psychosozialen Bereich mit 

  • jugendlichen Straftätern,  Justizvollzugsanstalt Neuburg-Herrenwörth
  • verhaltensauffälligen Jugendlichen, Flexible Jugendhilfe München
  • Menschen mit psychischen Erkrankungen,
    Bayerische Gesellschaft für psychische Gesundheit e.V. München

Während des Studiums Arbeit als Pflegehelferin für körperbehinderte Jugendliche 
„ …viel mit ganz menschlichen Bedürfnissen zu tun gehabt.“

2001 Abschluss als Diplom Sozialpädagogin (FH)

Im Folgenden 5,5 Jahre Arbeit als Diplom Sozialpädagogin (FH) in der Suchtkrankenhilfe für Jugendliche und junge Erwachsene, Klinik Fasanenhof München und im ambulant sozialpsychiatrischen Bereich, Hilfe für psychisch Kranke e.V. München 
„ …viel mit Menschen durch ihre Höhen und Tiefen gegangen.“

Währenddessen 2 Jahre Weiterbildung in Gestalttherapie beim Arbeitskreis Kritische Gestalt (AKG), München eine von der Regierung von Oberbayern anerkannte Fortbildung

Abschluss als Beraterin für psychosoziale Problemstellungen

2007 Beginn der Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin am Centrum für integrative Psychotherapie (CIP), München

Währenddessen ambulantes Praktikum in der kinder- und jugendpsychiatrischer Gemeinschaftspraxis von
Dr. med. Alfred, Heuschen und Palloks 

und stationäre praktische Tätigkeit auf der Jugendstation der Fachabteilung für Kinder- und  Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm 

sowie mehrjährige angestellte und freiberufliche Tätigkeit in Psychodiagnostik und Funktioneller Entwicklungstherapie in den kinder- und jugendpsychiatrischen Facharztpraxen
Klaus Werner Heuschen, München
Dr. med. Michael, Vaterstetten
Dr. med. Mayer-Rosa, München
„ …viele Probleme der kindlichen Entwicklung erfasst, eingeordnet und bearbeitet.“

2013 Approbation
Staatliche Zulassung zur Berufsausübung als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin verliehen durch die Regierung von Oberbayern 

Nachweis der Fachkunde für die verhaltenstherapeutische Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 21 Jahre

Ich bin seither ordentliches Mitglied der Psychotherapeutenkammer Bayern,
habe einen Eintrag im Arztregister (LANR 5054824),
organisiere mich im Berufsverband der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V. 

und bilde mich fortlaufend weiter zu aktuellen Themengebieten der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie wie Schematherapie, Gender Pädagogik, LGBTIQ* Themenstellungen, Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen u.a.    

Danach 3 Jahre Arbeit als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in der Erziehungsberatungsstelle der Israelitischen Kultusgemeinde München K.d.Ö.R.
„ …viele Formen von Familie kennengelernt und begleitet.“

Seit 2014 eigene Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
„ …viel in eigener Regie unterstützen und begleiten.“

Weitere 2 Jahre Fortbildung in Gestalttherapie beim Institut für Gestalt und Erfahrung (IGE), Wasserburg
Vertiefung in emotionsfokussierten Methoden
, um den Umgang mit belastenden Gefühlen zu begleiten und zu unterstützen und gezielt affektive Störungen im Kindes- und Jugendalter zu behandeln

vogel-animation-kurz-rechts